Schötmaraner Weihnachtsbeleuchtung

Endlich ist es soweit, es weihnachtet wieder in Schötmar. Die Weihnachtsbeleuchtung in unserem schönen Quartier wurde wie jedes Jahr zum ersten Advent installiert und bleibt bis zum 6. Januar 2021 hängen. Zu bewundern sind die mittlerweile 41 Lichterketten in der Begastraße, der Krummen Weide sowie am Anfang der Uferstraße. Diese verwandeln das schöne Schötmar, jedes Jahr ein bisschen mehr, in ein kleines Weihnachtsdorf.

Die Weihnachtsbeleuchtung 2020 in Schötmar, Bad Salzuflen
© Aree Sadoon | Stadt + Handel

Dieses Jahr konnte die Schötmaraner Weihnachtsbeleuchtung sogar ein wenig ausgeweitet werden. So erstrahlt nun auch die Brücke über die Bega, zwischen der Begastraße und der Krummen Weide, in hellem Licht.


„Wer abends durch die Stadt fährt, der nimmt das Licht in seinen Gedanken mit nach Hause."Ingrid Frodermann

Im Jahr 2003 wurde durch eine Initiative des Bürgervereins Schötmar e.V. die „Interessengemeinschaft Weihnachtsbeleuchtung Schötmar“ gegründet. Das Ziel dieser Interessensgemeinschaft war vor allem eins: die Haupt-Einkaufsstraße Begastraße mit Weihnachtsbeleuchtung auszustatten.


Die Weihnachtsbeleuchtung 2020 in Schötmar, Bad Salzuflen
© Aree Sadoon | Stadt + Handel

Begonnen hat man damals mit Lichterketten mit normalen Glühbirnen.

2011 wurden diese für 20.000 Euro erneuert und in diesem Zuge wurde auch das Gebiet erweitert. Seit diesem Zeitpunkt hängt die Weihnachtsbeleuchtung auch in der Krummen Weide und der Uferstraße. Das Geld dafür wurde von Kaufleuten, Freiberuflern, Dienstleistern und weiteren im Quartier ansässigen Unternehmen zur Verfügung gestellt.


Jedes Jahr sammeln die Mitglieder der Interessensgemeinschaft Weihnachtsbeleuchtung Schötmar (Frau Frodermann, Frau Höke, Frau Meier, Frau Meier-Malorny, Frau Schulz und Frau Tornau) ab Anfang Oktober weitere Sponsorengelder, um weitere Investitionen für die Schötmaraner Weihnachtsatmosphäre zu tätigen. So entstehen nicht nur Kosten in der Anschaffung neuer Lichterketten, sondern auch in der Installation oder Deinstallation wie auch in der Lagerung. Diese Herausforderung meistert die Initiative mit Hilfe aller Sponsoren Jahr für Jahr und bedankt sich an dieser Stelle nochmal bei allen, die ihre Arbeit unterstützen.


„Obwohl das keine einfache Aufgabe ist, sind wir glücklich, es jedes Jahr zu wiederholen.“ – Ingrid Frodermann
78 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen